Lesetipps aus der Bücherei

Tolle Empfehlungen aus unserer Bücherei! 

Wenn du auch einen guten Tipp für unsere Leser hast, schreib uns gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder sprich uns während der Öffnungszeiten an.

Kennt ihr schon "Gute Nacht, Gorilla"? Das Bilderbuch mit dicken Seiten besteht aus schönen und bunten Illustrationen. Nicht zu ausgefallen und somit perfekt für die Abendroutine mit den Kindern. Dadurch, dass es keinen Text gibt, ist der Kreativität beim Erzählen keine Grenzen gesetzt. Wer nicht gerne Lesen möchte: wir haben auch den passenden Tonie.

Zu den Medien: Gute Nacht, Gorilla

Silvia ist 33 Jahre alt, lebt in Berlin, ohne Job, dafür mit Baby, dessen Vater keine Rolle mehr spielt. Sie kehrt nach 15 Jahren zurück in die schwäbische Provinz, zu ihrer Mutter Evelyn, der sie es nie Recht machen konnte. In diesem Buch gibt es eine zweite Zeitebene, die von Evelyn erzählt, diese Kapitel riechen nach alter BRD, Klosterfrau Melissengeist und großem Schweigen.

Eine Mutter-Tochter / Frauen-Familien Geschichte aus der man nach 336 Seiten mit dem Gefühl wieder zu sich kommt: man habe eine Zeitreise gemacht! 

Zum Buch:Alena Schröder: Bei euch ist es immer so unheimlich still

Die Bücher von little people big dreams erzählen über das Leben berühmter Persönlichkeiten. Fröhlich bunte Illustrationen helfen den Kleinen dabei die Biografien besser zu verstehen. 

Wir sind großer Fan und haben ordentlich Nachschub besorgt.

Zu den Büchern: Little people big dreams

Liebe Leser:innen,
zwei Kommentare zu diesem Buch - erschienen im Mai 2023:
1. Ich wünschte mir, es hätte nie geschrieben werden müssen.
2. Jetzt hoffe ich, dass es möglichst viele lesen, die Kinder haben bzw mit Kindern und Jugendlichen privat oder beruflich zusammenarbeiten.

Dazu ein paar nähere Informationen:
Es ist zutiefst verstörend und emotional belastend, was man darin liest. Aber es ist die Realität, die die meisten von uns vermutlich noch nicht oder nur am Rande mitbekommen. Ich selbst weiß aus meinem beruflichen Umfeld natürlich um die Thematik… :( Umso wichtiger ist es mir, diese Buchempfehlung auszusprechen.
Für alle, die jetzt denken: Mein Kind ist ja noch so klein…informiert euch früh genug, was los ist, um ggf. passende Entscheidungen treffen zu können, wenn es soweit ist.
Das Buch ist gut geschrieben. Es verteufelt nicht per se die Digitalisierung! Im Gegenteil: Es spricht eine andere bedenkliche Dimension an, der wir Beachtung schenken müssen: Die seelische Gesundheit und Unversehrtheit der Kinder und eine demokratische Gesellschaft.

Ich jedenfalls bin froh, es gelesen zu haben, obwohl es mir im Nachgang Tränen (!) in die Augen getrieben hat, als ich daran gedacht habe, dass diese Welt irgendwann auf meine Kinder treffen wird. Im Idealfall hat das Buch dazu beigetragen, dass ich weiß, was zu tun ist, wenn es soweit ist.

Mehr Informationen: Silke Müller: Wir verlieren unsere Kinder

Alle reden davon, wie wichtig lesen für unsere Kinder ist – aber was bewirkt es eigentlich?

  • Neben der Fantasie wird der aktive Spracherwerb gefördert. Kinder die lesen, haben einfach einen viel größeren Wortschatz. Somit können die Kinder sich besser ausdrücken und erläutern.

  • Lesen fördert die Rechtschreibung und die Zeichensetzung. Eine Geschichte soll schließlich Sinn ergeben – und so wird sich viel mehr auf die richtigen Wörter konzentriert.

  • Selbstbeschäftigung. Kinder wollen immer unterhalten werden. Beim Lesen kann der Körper und Geist vollständig entspannen. Trotz der Entspannung wird die Konzentrationsfähigkeit verbessert.

  • Was viele nicht wissen, es wird außerdem die geistige Eigenständigkeit und Urteilsfähigkeit gefördert. Die Kinder müssen sich intensiv mit den Texten auseinander setzten.

Und wenn mein Kind gar nicht lesen möchte? Natürlich kann es auch immer wieder vorkommen, das Kinder sich gar kein Buch anschauen wollen. Diese „Buchablehnung“ kann ganz einfach phasenweise auftreten kann und gar kein Dauerzustand sein muss. Hier ein paar Tipps und Tricks:

  • Ihr seid die Vorbilder eurer Kinder. Um so mehr ihr euer Handy in der Hand habt, um so toller finden es die Kinder. Wieso setzt ihr euch nicht selber hin und lest einfach einmal ein Buch, während euer Kind ruhig spielt?

  • Zusammen ist einfach besser. Setzt euch gemütlich mit euren Kindern hin und lest ihnen vor. Es gibt es doch nichts schöneres, als etwas zusammen mit dem liebsten Menschen zu tun.

  • Seid kreativ. Ihr dürft dabei ruhig wild mit den Armen fuchteln, die Stimme verstellen oder euch bei gruseligen Stellen erschrecken. Das bringt richtiges Leben in die Geschichte.

  • Achtet darauf, nicht zu schnell vorzulesen. Euer Kind muss die erhaltenen Informationen schließlich erst noch verarbeiten und vielleicht sogar selbst umsetzen.

  • Vielleicht war auch einfach noch nicht das richtige Buch dabei. Jedes Kind hat schließlich andere Interessen. Verbringt doch einfach mal einen Nachmittag in der Bücherei. Hier könnt ihr stöbern und nach neuen Büchern suchen. So merkt ihr, was euer Kind wirklich interessiert und welche Bücher eher nicht gut ankommen.


Als Inspiration haben wir für euch eine Auswahl an altersgerechten Büchern zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern:

Mit „Gott beschütze dich“ leiht ihr ein schön illustriertes Kinderbuch, das eine perfekte Länge für einen Text hat, mit dem man am Abend einfach mal DANKE sagen kann. Empfehlung: Ab 2,5 Jahren.

Mehr Informationen: Gott beschütze dich

Wenn im Garten oder im Hochbett auf ein Mal alles reif ist und man Gemüse im Überfluss hat, ist dieses Buch eine echte Bereicherung!
Schon zu Omas Zeiten wurde eingekocht, jetzt erlebt das Haltbarmachen von Lebensmitteln eine echte Renaissance. Das Buch ist sehr hilfreich mit vielen Tipps und gut umsetzbaren Rezepten!

Mehr Informationen: Eingemacht & Zugedreht

Zum Inhalt: Die 17 jährige Victoria lebt mit ihrem Vater, Bruder und Onkel im Colorado der 40er Jahre ein einfaches Leben auf einer Pfirsichfarm Fuße der Berge. Als sie Wilson Moon kennenlernt und die beiden sich verlieben, ändert sich ihr Leben radikal. Sie muss in die Wildnis fliehen und dort ums Überleben kämpfen...

Meine Meinung: Die dramatische Lebensgeschichte der jungen Frau wird nicht jeden von Anfang an fesseln. Auch ich bin nicht sofort ins Buch eingetaucht. Die Beschreibungen des Lebens auf der Farm und der Natur sind mir ein wenig zu detailliert geraten. Nach interessantem Anfang mußte ich mich in der Mitte ein wenig durchkämpfen. Aber dann - das letzte Drittel des Buchs hat es regelrecht in sich. Ab hier wird es dramatisch und emotional, es wäre ein großer Fehler gewesen, das Buch abzubrechen!

Fazit: Trotz der beschriebenen Längen habe ich das Buch gerne gelesen und insbesondere zum Ende hin hat es mich sehr berührt. Klare Leseempfehlung für alle, die gerne Naturbeschreibungen und Geschichten von starken Frauen lesen! 

Mehr Informationen: Shelley Read: Soweit der Fluss uns trägt

Öffnungszeiten der Bücherei

Mittwoch
jeweils von 16:00  bis 18:00 Uhr

Freitag
jeweils von 10:00 bis 11:00 Uhr sowie
16:00 bis 18:00 Uhr

In den Schulferien nur  
Mittwoch von 16:00 bis 18:00 Uhr

Die Bücherei befindet sich im Heimathaus in Drolshagen:
Annostraße 3 | 57489 Drolshagen
Telefon: 02761-7039994 (während der Öffnungszeiten)

Online Mediensuche

Unser Online-Katalog verzeichnet unseren gesamten Medienbestand mit 3.740 Einträgen. In der Detailanzeige wird der Ausleihstatus angezeigt, in der Regel mit Angabe des Rückgabedatums.
Zum Online-Katalog

Die App der Bücherei fürs Handy

Unser Medienkatalog ist auch von unterwegs über Smartphone-App erreichbar. Sie erhalten Benachrichtigungen für auslaufende Medien oder für Sie zurückgelegte Bücher oder können Verlängerungen beantragen. Wichtige Informationen zur Bibliothek sind stets greifbar und das ganz kostenfrei.

   

kirchspiel-logo.gif
borro_logo.png
logo-medienzentrum.png
egv-logo-quer.png
Träger der Bücherei ist der Pastoralverbund Kirchspiel Drolshagen, Kirchplatz 5, 57489 Drolshagen, Tel.: 02761-71124

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.